Gern

Gern entstammt der Landeshauptstadt München. Kombiniert mit Nymphenburg und Neuhausen bildet Gern einen Stadtbezirk. Erste geschichtliche Aspekte sind auf das Jahr 1025 zurückzuführen. Zumindest wurde diese Stadt in dieser Zeit erstmalig erwähnt. Interessant ist die Villenkolonie Gern. Diese Reihenhaussiedlung ist die älteste, die in München zu finden ist. Die Villenkolonie wurde im Jahre 1892 gebaut. Dabei wurde der typische Landhausstil übernommen. Jeder, der Gern aufsucht sollte sich diese Villenkolonie anschauen.

Schöne Örtlichkeiten, die man aufsuchen kann
In Gern gibt es eine tolle Brauerei mit zahlreichen Biergärten. Der Ostwald-Hof. Ebenso das Erholungsbad Nymphenburg. Und auch der Taxigarten kann aufwarten, genauso wie das Münchener Waisenhaus. Bereits große Persönlichkeiten wie im Julius Adam, Thomas Theodor Heine oder Philipp Lahm stehen in einem engen Kontakt mit Gern. Und nicht allein deswegen sollte man dieser Stadt einen Besuch abstatten. Die Stadt ist niedlich, hat etwas gemütliches und etwas ansprechendes. Jeder, der eine schöne Stadt mit den besten Biergärten überhaupt sucht, der ist in Gern an der richtigen Adresse.

Die Villenkolonie hat es in sich
Speziell die Villenkolonie, welche 1892 errichtet wurde sorgt für viel Aufsehen. Diese Kolonie ist die älteste, die im Raum München zu finden ist. Für einen Besuch lohnen sich zusätzliche Biergärten, die rundum zu finden sind. Und auch Hotels gibt es in Hülle und Fülle. Wer München entdecken möchte und die richtigen Möglichkeiten sucht, der ist mit Gern bestens beraten.

About the Author