Max-Emanuel-Brauerei

Der Biergarten der Max-Emanuel-Brauerei ist mit 750 Sitzplätzen der größte im ganzen Univiertel Münchens und deshalb vor allem bei Studenten sehr beliebt. Gerade in heißen Sommern lädt er zur Abkühlung unter alten Kastanienbäumen ein. Wer keinen Kiesboden mag, kann auf der kleinen, gemütlichen Holzterrasse Platz nehmen. Seit dem Jahr 2000 gibt es etwas ganz besonders im Biergarten der Max-Emanuel-Brauerei. Einen Tisch für rund 20 Personen, an dem die Besucher an einer kleinen Schenke ihr Bier selbst zapfen können.

Im Biergarten der Max-Emanuel-Brauerei ist zur Hälfte Selbstbedienung, außerdem kann man dort natürlich traditionell die eigene Brotzeit selbst mitbringen. Wem das zu viel Aufwand ist, kann sich am Brotzeitstand mit bayerischen oder türkischen Schmankerln versorgen. Zwei Scheiben Leberkäse mit Brot kosten beispielsweise vier Euro, ein Döner im Fladen ist für den gleichen Preis zu haben.

Ausgeschenkt wird das Bier der Löwenbrauerei. Eine Maß Helles kostet 6,80 Euro. Das Weißbier stammt von der Franziskanerbrauerei. Eine Halbe Weißbier kostet 3,70 Euro. Vom 1. April bis zum 31. Oktober kostet die Halbe Helles zwischen 16 und 18 Uhr nur 1,95 Euro. Der Freitag ist Pasta-Tag. Acht verschiedene Nudelgerichte werden dann für 4,90 Euro angeboten. Von April bis September gibt es am Samstag und Sonntag eine vordere Schweinshaxe mit Knödel & Krautsalat für 5,90 Euro. Von April bis Oktober ist der Biergarten der Max-Emanuel-Brauerei täglich von 11 bis 23 Uhr geöffnet.

Zentrum
map
Weitere Infos: Max-Emanuel-Brauerei

About the Author